89 min
© 2016
Anna Loos, Ernst Stötzner, Daniel Friedrich, Marcus Mittermeier, Armin Rohde, Nicola Thomas, Rainer Strecker
Krimi
BD 0000
Helen Dorn – Gefahr im Verzug

In Duisburgs Innenstadt reißt ein Bombenanschlag fünf Menschen in den Tod, fast wäre Helen Dorn (Anna Loos) einer davon gewesen. Knalltrauma, Gehirnerschütterung, aber lange hält es die Kommissarin nicht im Krankenhaus. Die Kollegen nehmen einen Islamisten ins Fahndungsvisier, Dorn nimmt die Sache persönlich. Warum hat Adrian (Marcus Mittermeier), ihre Sexbekanntschaft der letzten Nacht, sie telefonisch an den Ort des Anschlags bestellt? Dann eine neue Spur: Zu den Opfern gehört der ehemalige Zivilfahnder Kowalski, der mehrfach den Libanesen Khalid (Murathan Muslu) im Knast besucht hat. Der Dealer und Mörder ist just an diesem Tag ausgebrochen. Diese Nachricht alarmiert auch Kowalskis Exkollegen Mertens (Armin Rohde), dessen Einheit Khalid einst gefasst hatte… Dass es nicht um Terror, sondern um Vertuschung geht, weiß jeder, der vom Vorspann an bei der Sache ist. Trotzdem ist das Kunststück gelungen, eine gleichermaßen überkonstruierte wie durchschaubare Geschichte spannend zu machen. Wobei Helen Dorn immer noch Gelegenheit hat, mit ihrem Vater (Ernst Stötzner) die Geister der Familiengeschichte zu jagen. Langsam beginnt man zu verstehen, was dieser schroffen, melancholischen Kommissarin ("Ich würde selbst nicht gern mit mir arbeiten") so alles im Nacken sitzt …

zdf_neo
00.00.2017