13. Adel hat's leichter

Aus einem Mädchenpensionat bei Lausanne ist die junge Tanja verschwunden. Graf Yoster vermutet, dass eine Mädchenhändler-Organisation dahintersteckt, deren Zentrale sich in Genua befinden könnte. Um die Komplizen in Lausanne zu beunruhigen, tritt Johann in dem Mädchenpensionat als Graf Yoster auf und entdeckt dort auch tatsächlich eine Lehrerin, die bei der Entführung Tanjas mitgeholfen hat. Inzwischen ist es Graf Yoster in Genua gelungen, mit dem Chef der Mädchenhändler-Organisation, Morani, Kontakt aufzunehmen. Yoster gibt sich als Mädchenhändler aus, gewinnt so das Vertrauen Moranis und erhält den Auftrag, Tanja in den Orient zu bringen. Aber Morani schöpft Verdacht und bringt Yoster zum Geständnis, wer er wirklich ist …